Menu

Was sind Übungsfirmen?

Eine Übungsfirma ist ein virtuelles Unternehmen für die kaufmännische Aus- und Weiterbildung, das unter Echtbedingungen handelt und wirtschaftet. Etwa wie ein Flugsimulator für Piloten.

Die Übungsfirmen stehen mit nationalen und internationalen Übungsfirmen in virtueller Geschäftsbeziehung. Damit dieses weit verzweigte kaufmännische Praxisfeld funktionsfähig bleibt, bedarf es einer leistungsfähigen und verlässlichen Netzwerkkoordination.

Die nationalen Zentralstellen bieten eine Fülle von Dienstleistungen an. Damit wird sichergestellt, dass Übungsfirmen auf dem nationalen wie internationalen Markt zusammenarbeiten können. Die Serviceleistungen umfassen u. a.

  • Bereitstellung einer virtuellen Bank zur Abwicklung des umfangreichen Zahlungsverkehrs zwischen den Firmen inklusive Ausgabe einer netzwerkinternen Kreditkarte
  • Simulation von Ämtern und Behörden (Agentur für Arbeit, Amtsgericht, Finanzamt, Krankenkassen) sowie anderer Dienstleister wie z. B. Post, Versicherungen, Tankstellen
  • Koordination eines Telekommunikationsnetzes sowie eines Mail- und Web-Servers exklusiv für Übungsfirmen
  • Bereitstellung und Weiterentwicklung leistungsfähiger und flexibler Softwaremodule zur Abbildung kaufmännischer Prozesse
  • Abbildung von Korrespondenzfirmen, welche die im Übungsfirmenmarkt fehlenden Marktfunktionen übernehmen
  • Qualitätsmanagementsysteme und -auditierungen

Von Brasilien bis zu den USA, von China bis Spanien: Das weltweite Netzwerk der Übungsfirmen

Allein in den drei die Messe veranstaltenden Ländern gibt es rund 1400 Übungsfirmen. Ihre Arbeit wird von den nationalen Zentralstellen – Central Offices - koordiniert. So wie in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es in 28 Ländern »Central Offices«, in insgesamt mehr als 40 Ländern Übungsfirmen. Sie alle sind über das Practice Enterprises Network »EUROPEN - PEN International« weltweit miteinander vernetzt. Das weltweite Netzwerk steht für:

  • mehr als 7.000 Übungsfirmen an Schulen, Colleges, Universitäten, Berufsakademien, Unternehmen und Training Centres
  • Central Offices (Zentralstellen) und Übungsfirmen in mehr als 40 Ländern und auf allen Kontinenten, zum Beispiel in Kanada, USA, Brasilien, Argentinien, Malaysia, China und Kenia sowie in fast allen Ländern Europas
  • eine qualitativ hochwertige kaufmännische Ausbildung für hunderttausende Menschen jeden Alters jedes Jahr

Aktuelle Teilnehmerentwicklung

Wir hoffen auf Anmeldungen zahlreicher Übungsfirmen aus aller Welt und werden nach Anmeldeschluss an dieser Stelle über den aktuellen Stand der Teilnehmerentwicklung informieren.

 

Für diese außergewöhnliche Messe suchen wir Unterstützer und Sponsoren, um Übungsfirmen aus Ländern, die nach den Statuten von EUROPEN - PEN International aufgrund ihres niedrigen Bruttoinlandsprodukts und ihrer schwierigen wirtschaftlichen Lage als förderungswürdig eingestuft werden, die Messeteilnahme zu ermöglichen. Zudem suchen wir Unterstützung für die Gestaltung eines anspruchsvollen Rahmenprogramms mit Vorträgen, Seminaren und Foren, die die gesellschaftliche Rolle der beruflichen Bildung in unseren modernen Gesellschaften stärken und aktuelle Entwicklungen beleuchten.

Die Mitgliedsländer des Netzwerkes von EUROPEN-PEN International

01    Argentina
02    Austria
03    Belgium
04    Brazil
05    Bulgaria
06    Canada
07    China
08    Czech Republic
09    Denmark

10    Finland
11    France
12    Germany
13    Indonesia
14    Italy
15    Kosovo
16    Lithuania
17    Luxembourg
18    Malaysia
19    Poland

20    Romania
21    Russia
22    Slovak Republic
23    Slovenia
24    Spain
25    South Korea
26    Sweden
27    Switzerland
28    USA

Mentored Countries* des Netzwerkes von EUROPEN-PEN International

*von Mitgliedsländern unterstützt

01   Albania
02   Bosnia and Herzegovina
03   Chile
04   Kenya
05   Macedonia
06   Moldova
07   Montenegro
08   Serbia
09   Tunisia
10   Netherlands

Hosted Countries* des Netzwerkes von EUROPEN-PEN International

*von EUROPEN – PEN International direkt unterstützt

01   Bermuda
02   Colombia
03   Georgia
04   Morocco
05   Singapore
06   Turkey
07   Palestine
08   Hungary